#1 Die flumi Cola-Mix Limonade

1. Der Hersteller

Die Ehre als Erstes in diesem Blog besprochen zu werden, kommt flumi zu. Dieser Cola-Mix stammt von der Privatbrauerei Ustersbacher bei Augsburg im bayrischen Schwaben. Irritierend war etwas, dass man auf der Homepage der Brauerei zwar den Reiter Erfrischungsgetränke findet, dort aber nur die Wita Cola-Mix Limonade vorfindet. Recherchiert man aber weiter, so stößt man auf der Website augsburgwiki.de bei dem Eintrag zur Brauerei Ustersbacher auf folgenden Eintrag:

2008 schlug man die Witaquelle auf dem Gelände der Brauerei Ustersbach. Ihr Wasser wird seitdem für sämtliche Ustersbacher Biere sowie die von der Brauerei hergestellten Erfrischungsgetränke der hauseigenen Marken „Wita“ und „Flumi“ als Rohstoff eingesetzt.

Ustersbacher scheint also zwei Cola-Mix Limonaden herzustellen, wobei flumi die ältere der beiden Sorten ist. Insbesondere am Etikett-Design wird dies deutlich, denn das flumi-Etikett wirkt leider durch die verwendete Schriftart und das Farbdesign etwas veraltet, beziehungsweise besitzt dadurch einen gewissen Retro-Charme, je nach Betrachtungsweise.  Ustersbacher ist seit 1605 Privatbrauerei, beschäftigt laut augsburgwiki circa 100 Mitarbeiter, die zu 60% aus Ustersbach und Umgebung kommen. Es handelt sich also sowohl um ein Traditionsunternehmen, als auch um ein regional engagierten Arbeitgeber.

2. Die Inhaltsstoffe

Laut Etikettierung sind in flumi folgende Inhaltstoffe enthalten:

Wasser, Zucker, 3% Orangensaft aus Orangensaftkonzentrat, Kohlensäure, Säurungsmittel Citronensäure und Phosphorsäure, Farbstoff E150d [Ammonsulfit-Zuckerkulör], natürliches Aroma, Orangenextrakt, Aroma Koffein, Stabilisator Johannisbrotkernmehl.

Zudem verfügt es laut Nährwerttabelle über einen Brennwert von 37 kcal/100ml.

3. Bisherige Kritiken

DLG

Was bei flumi sofort ins Auge sticht, ist das DLG-Siegel am oberen Flaschenetikett, welches es mit dem Goldenen Preis 2015 auszeichnet. Recherchiert man bei der DLG nach, so findet man jedoch heraus, dass flumi Cola Mix Limonade 2016 nur noch den silbernen Preis der DLG gewinnen konnte. Laut Aussage der DLG läuft der Test zur Ermittlung der Qualität von Frucht- und Erfrischungsgetränken wie folgt ab:

Der DLG-Test gliedert sich in drei Teile: die Prüfung der Verpackung und Deklaration bezüglich gesetzlicher Vorgaben, chemisch-physikalische und mikrobiologische Labor-Untersuchungen und eine sensorische Prüfung, auf der der Schwerpunkt des Experten-Tests liegt. In der sensorischen Beurteilung von Frucht-und Erfrischungsgetränken stehen Qualitätskriterien wie Farbe/Klarheit, Ausgewogenheit und Typizität im Geschmack, Frischeeindruck oder eventuelle Mängel oder Fehltöne im Geruch. Jedes Produkt wird dabei von der DLG nach einem produktspezifischen Schema bewertet.

Jedoch findet man als Verbaucher außer dem Testurteil Golderner Preis 2015 oder Silberner Preis 2016 keine Begründung seitens der DLG, warum jetzt ausgerechnet dieser Preis an flumi verliehen worden ist, beziehungsweise warum es nicht mehr den Goldenen Preis gewinnen konnte.

Verbraucher-Kritiken

Abseits der DLG findet man im Internet diverse Bewertungen von flumi Cola-Mix Limonade: Auf der Website kaimiddleton.de erhielt flumi bei einer „Spezi-Verkostung“ mit zwei Testern folgende Urteile:

Tester 1:

mäßig mild, sehr fruchtig, hat sogar echten orangengeschmack, recht schaumig, etwas wässrig

Sowie 6 von 10 möglichen Punkten.

Tester 2:

Super!

Sowie 8 von 10 möglichen Punkten.

Inwieweit dieser Test „ultimativ, fachmännisch und extrem objektiv“ ist, wie auf der Website angekündigt (wohl durchaus mit einer Prise Ironie), bleibt dem Leser überlassen.

4. Der Test

flumi wird ausgeliefert in gläsernen 0,5 Liter Flaschen mit Schraubverschluss. Dadurch ist die Flasche zwar handlich und wiederverschließbar, jedoch aufgrund der Zerbrechlichkeit und dem Gewicht leider nicht so gut für das einfach Mitnehmen geeignet, wie etwa eine PET-Flasche.

Der Geruch beim ersten Öffnen der Flasche ist sehr mild und eher etwas zitronig. Der Kohlensäuregehalt von flumi ist im mittleren Bereich anzuordnen, ähnlich einem Medium-Mineralwasser. Die Orangennote ist deutlich rauszuschmecken und es schmeckt nicht allzu süß, sondern geht in eine leicht saure und etwas herbere Geschmacksrichtung. Ich verstehe jetzt, was Tester 1 auf kaimiddleton.de meinte, als er „wässrig“ schrieb: Der Geschmack von flumi verbleibt nicht lange Mund und ist dadurch schwer fest zu machen. Es verbleibt nach dem Runterschlucken ein leicht saurer Nachgeschmack im Mund, der allerdings keineswegs unangenehm ist.

Grundsätzlich würde ich sagen, dass flumi insbesondere für die Cola-Mix Liebhaber geeignet ist, die gerne weniger Süße und mehr zitronigere Getränke mögen. Allerdings ist der Geschmack an sich zu unauffällig, um wirklich ein echtes „Trink-Erlebnis“ zu bieten. Ein grundsolides Spezi ohne Schnickschnack, aber auch nicht mehr.

3 Kommentare zu „#1 Die flumi Cola-Mix Limonade

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s