#2 Die now Orange Cola von Lammsbräu

1. Der Hersteller

Die #2 in diesem Blog ist das Bio-Spezi now Orange Cola der Neumarkter Brauerei Lammsbräu. Laut Website der Brauerei wurde diese im Jahr 1845 in Neumarkt errichtet und setzt seit 1980 auf ein ganzheitlich-biologisches Unternehmenskonzept in Bezug auf Bier, Limonaden und Mineralwasser. Die Brauerei ist von der EU als ökologisch zertifiziert; zudem veröffentlicht die Brauerei Nachhaltigkeitsberichte über ihre Produktion. 2009 wurden bei Lammsbräu die now Bio-Limonaden  eingeführt. Das Wasser für diese entstammt der BioKristall Quelle unter der Brauerei in Neumarkt.

2. Die Inhaltsstoffe

Auf dem Etikett der now Orange Cola werden folgende Inhaltsstoffe angegeben:

Natürliches Mineralwasser mit Kohlensäure versetzt, Zucker*, Orangensaft aus Orangensaftkonzentrat* 10%, karamelisierter Zucker*, Zitronensaft aus Zitronensaftkonzentrat*, Guaranaextrakt*, Gewürzextrakte*, Orangenextrakt*

(* aus ökologischem Anbau)

Mit 10% ist der Orangensaftanteil in diesem Cola-Mix, im Vergleich zu anderen Sorten, relativ hoch (so enthählt flumi nur ein Drittel des Anteils). Auffällig ist auch, dass bei diesem Spezi auf Phosphorsäure verzichtet wurde, die häufig Bestandteil von Cola und Cola-Mix Getränken ist. Interessant ist auch, dass Guaranaextrakt verwendet wurde, also Naturkoffein.

Laut Nährwerttabelle verfügt dieses Spezi über einen Brennwert von 38 kcal/100 ml.  Die Inhaltsstoffe und die Nährwerttabelle sind zudem über die Website der now Limonaden abzurufen.

3. Bisherige Kritiken

Neben dem hervorzuhebenden Engagement der Brauerei in Hinblick auf Ökologie und Nachhaltigkeit steht natürlich auch der Geschmack des Getränks im Vordergrund. Lammsbräu bewirbt die Orange Cola mit folgendem Text:

Ein spritziger Mix aus intensivem Cola-Geschmack, fruchtiger Orange und einem Schuss Zitrone. Ein Hauch Guarana macht diese Mischung köstlich anregend. (enthält Koffein)

 Der Blog Hackerbrause berichtet über die Orange Cola von now Folgendes:

Dazu gesellt sich die Orange Cola, die zusätzlich einen guten Schuss Bio-Orangensaft enthält – und aus irgendeinem Grund auch noch Bio-Orangenaroma.Dadurch schmeckt die Limo wie eine sehr orangige Spezi. Der Koffeinanteil hält sich durch die starke Verdünnung mit Orangensaft bei 3,5mg/100ml in Grenzen.

4. Der Test

Die now Cola Orange gibt es entweder in der 0,33l oder der 0,75l Glasflasche zu kaufen. Während die 0,33l Flasche über einen Kronkorken verfügt, verwendet Lammsbräu bei der größeren Variante einen Schraubverschluss. Glas zu verwenden macht aus ökologischer Sichtweise, aufgrund der Wiederverwendbarkeit, durchaus Sinn, jedoch ist dies, wie bereits bei #1 erwähnt, nicht sehr praktisch für den Transport. Auch die Größenvarianten sind eher klein, was die now zwar gut für den Gastrobetrieb macht, allerdings für den Privatkunden eher störend ist. Zudem bin ich persönlich kein Freund von Kronkorken, weil auch bei einer kleinen Flasche eine Wiederverschließbarkeit (etwa zum Weitertransport in Tasche oder Rucksack) schön wäre. Außerdem bewegt sich die Marke durch die Bio-Inhaltsstoffe deutlich im gehobenen Preissegment.

Eher ungewöhnlich für ein Spezi ist die Aufforderung auf dem Etikett, es vor dem Öffnen zu schütteln. Auf dem Boden der Flasche sind, wenn man diese etwas dreht, organische Ablagerungen zu erkennen. Zudem ist die now Orange Cola naturtrüb. Beim ersten Hineinriechen in die Flasche nimmt man sofort einen intensiven Orangengeruch war, was sehr postiv ist, weil man sofort Assoziationen zu Weihnachten hat. Beim ersten Schluck wird sofort klar, warum bei dem Namen für diesen Mix der Bestandteil Orange vor der Cola steht: Der Orangengeschmack ist extrem dominant, der typische Colageschmack geht, wenn er vorhanden sein sollte, völlig unter. Der Kohlensäureanteil ist etwas kräftiger, so dass der Mix spritzig ist, beim länger im Mund behalten zudem etwas schaumig wird. Der Süßegrad dieses Spezi ist nicht sehr hoch, es schmeckt eher säuerlich-fruchtig. Es verbleibt ein leicht prickelnder Orangengeschmack im Mund nach dem herunterschlucken. Auch wenn es dem Mix etwas Unrecht tut, fühle ich mich beim Trinken vom Geschmack her an Wassereis aus meiner Kindheit erinnert.

Zum nebenbei als Begleitgetränk trinken ist dieser Mix definitiv nicht geeignet, da der erste Trinkeindruck relativ sauer ist, und dadurch sofort die Aufmerksamkeit auf den Geschmack im Mund zieht. Dennoch ist durch die feinperlende Kohlensäure und den hohen Fruchtanteil ein gutes Spezi entstanden, dass insbesondere Fans haben sollte bei Leuten, die Cola nicht unbedingt mögen. Für mich ein zusätzlicher akkustischer Bonus: Das Glucker-Geräusch, das durch die Flaschenform entsteht. Dadurch, dass die Flasche  unten relativ breit geformt ist und sich zum Flaschenhals hin stark verjüngt, ist die Haptik gerade auch für Leute mit großen Händen sehr angenehm.

Advertisements

3 Kommentare zu „#2 Die now Orange Cola von Lammsbräu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s